Gesund Leben, Motherhood, Schwangerschaft und Geburt, Yoga und Ayurveda

Was Schmerzen dir sagen wollen – und warum ich keine Schmerzmittel nehme

Die Botschaft von Schmerzen

Wenn wir Schmerzen verspüren, ist unser erster Impuls oft, sie mit Medikamenten zu beseitigen. Das ist eine verständliche Antwort. Aber manchmal, wenn wir einfach mal schnell unsere Schmerzen loszuwerden wollen, vergessen wir, dass der Körpers uns damit sagen will, dass er unsere Aufmerksamkeit braucht. Kopfschmerzen können uns mitteilen, dass wir hungrig oder gestresst sind, so wie Halsschmerzen uns sagen könnten, dass wir unsere Stimme ausruhen oder auf unsere innere Stimme hören und „unsere Wahrheit“ sprechen müssen. Wenn wir diese Botschaften außer Kraft setzen, anstatt auf sie zu reagieren, riskieren wir, unseren Zustand zu verschlechtern. Darüber hinaus schaffen wir ein Gefühl der Trennung zwischen unserem Geist und unserem Körper.

Ich bin daher nicht dafür eben mal schnell Schmerztabletten einzuwerfen und einzugreifen in das was der Körper uns mitteilen will. So war es auch ganz selbstverständlich für mich, mich für eine natürliche Geburt zu entscheiden. Ohne jeglicher Schmerzmittel. Auf meinen Körper zu hören und auf ihn einzugehen.

Körperliche Schmerzen sind nicht die einzige Art von Schmerzen, die uns wissen lassen, dass unsere Aufmerksamkeit erforderlich ist. Emotionale Schmerzen liefern uns wertvolle Informationen über den Zustand unserer Psyche und lassen uns wissen, dass wir von etwas betroffen sind und dass wir gut daran tun würden, unser Bewusstsein nach innen zu richten. So wie wir uns um einen Schnitt an unserem Arm kümmern, indem wir ihn reinigen und verbinden, behandeln wir ein gebrochenes Herz, indem wir uns mit Liebe und Unterstützung umgeben. In beiden Fällen, wenn wir auf unseren Schmerz hören, werden wir wissen, was wir tun müssen, um uns selbst zu heilen. Es ist natürlich, Schmerzen widerstehen zu wollen, aber sobald wir verstehen, dass der Schmerz hier ist, um uns wertvolle Informationen zu geben, können wir uns etwas mehr entspannen und einen Moment zuhören, bevor wir nach Medikamenten greifen. Manchmal reicht dies aus, um den Schmerz spürbar zu reduzieren, weil seine Botschaft gehört wurde. Vielleicht versuchen wir, Schmerzen zu behandeln, weil wir befürchten, dass sie, wenn wir es nicht tun, nie verschwinden werden. Es kann ermächtigend sein zu erkennen, dass es zumindest teilweise nur darum geht, zuzuhören und zu reagieren.

Wenn du das nächste Mal Schmerzen verspürst, sei es körperlich oder emotional, versuche vielleicht einfach einmal, auf deine eigene Intuition zu hören, wie du deine Schmerzen lindern kannst. Vielleicht wird das Atmen mit ein paar tiefen Atemzügen an der frischen Luft oder eine ruhige Meditation den Kopfschmerzen ein Ende setzen. Vielleicht wird das Schreiben in deinem Tagebuch über verletzte Gefühle dein Herz erleichtern. Letztendlich dreht sich in der Botschaft des Schmerzes alles um die Heilung.

Höre auf dich… höre auf deinen Körper…

Love… Peace… OM…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.