Gesund Leben, Rezepte, Yoga und Ayurveda

Ghee – das goldene Elixir Indiens

WAS IST GHEE?

Ghee ist Butter, die bis zu dem Punkt geklärt wurde, an dem sie nur noch reines Fett ist. Alle Milchbestandteile und das gesamte Wasser wurden aus der früheren Butter entfernt.

Das verleiht dem Ghee nicht nur einen anderen Geschmack, sondern ist auch die beste Art, Ghee zu konservieren.

Ghee wurde schon vor 5000 Jahren verwendet. In der hinduistischen Kultur wird es als Nahrungsmittel verwendet, in der indischen Küche ist Ghee eine gängige Zutat. Ghee wird außerdem im Ayurveda, der traditionellen indischen Medizin viel verwendet, sowie für rituelle Opfergaben während der Gebete. 

Da es aus Kuhmilchbutter hergestellt wird, gilt es in einem Land, in dem die Kühe selbst heilig sind, oft als heilig. 

Ghee wird in Indien oft mit kultivierter Butter hergestellt. Dem Milchrahm wird Joghurt zugesetzt, der über Nacht fermentiert. Der Sauerrahm wird dann gepresst, wodurch Butter entsteht, die auch als Buttermilch bezeichnet wird – obwohl sie nichts mit der Buttermilch in westlichen Ländern zu tun hat. 

Man kann aber auch ganz normale, ungesalzene Butter verwenden, die überall erhältlich ist.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN GHEE UND BUTTERSCHMALZ? 

Es gibt zwei Hauptunterschiede, die beide miteinander zusammenhängen.

Bei Butterschmalz lässt man die Butter aufkochen und kocht sie etwa ein bis zwei Minuten lang. Dann schöpft man die festen Bestandteile der Milch ab und lässt die Mischung absetzen. Das Fett und das Wasser trennen sich, die weißen Milchbestandteile werden abgeschöpft, und voilà! 

Wenn du Ghee herstellen willst, musst du die Butter zum Kochen bringen – und sie dann bei mittlerer Hitze etwa 15 – 20 Minuten lang kochen. So kann das Ghee einen nussigeren Geschmack entwickeln. Außerdem setzen sich die Milchbestandteile auf dem Boden ab und karamellisieren. 

Beides ist köstlich, aber Ghee schmeckt nussiger und ist tendenziell brauner. Außerdem ist es länger haltbar als Butterschmalz.

VORTEILE VON GHEE 

Das Kochen mit Ghee hat so viele Vorteile, hier einige davon:

* Hervorragend geeignet, um die Fettmakros bei einer Keto-Diät zu erreichen.

* Köstlicher, nussiger Geschmack.

* Ghee hat einen hohen Rauchpunkt. Dadurch lässt es sich leichter zum Kochen verwenden als viele andere Öle oder geschmolzene Butter. 

* Da das gesamte Milcheiweiß aus Ghee entfernt wurde, können auch Menschen mit Laktose- oder Milcheiweißallergien Ghee problemlos in ihre Ernährung aufnehmen. 

Reines Ghee bietet für jeden etwas. Ob Vegetarier, Vollwertkost, Paleo, Keto, Meeresfrüchte-Diät oder sogar eine See-Food-Diät – Ghee ist für jeden geeignet! 

Ghee gilt zweifelsohne als gesundes Fett und wird oft empfohlen, es roh zu verzehren, indem man es über warme, gekochte Speisen träufelt. Ghee verbessert die Absorption im Dünndarm und senkt den sauren pH-Wert unseres Magen-Darm-Trakts. Es ist eine natürliche Quelle von Antioxidantien, die freie Radikale eliminieren und den Oxidationsprozess hemmen.

GHEE UND AYURVEDA 

Laut Ayurveda wirkt Ghee, das morgens auf nüchternen Magen getrunken wird, auf den Körper wie Rasa, eine wichtige Nahrungsquelle für jede einzelne Zelle des Körpers. Es heißt auch, dass Ghee den Prozess der Zellverjüngung verbessert, was den Heilungsprozess des Körpers unterstützt. So sehr, dass es sogar beim Abnehmen hilft. Die Buttersäure und die mittelkettigen Triglyceride (MCT) in Ghee helfen dabei, hartnäckige Körperfette zu mobilisieren und aus dem Körper zu spülen, was auch zu einem Anstieg des guten Cholesterins führt. 

* Nimm morgens einen Teelöffel Ghee mit warmem Wasser zu dir. Die nächste Mahlzeit sollte erst etwa 40 Minuten später erfolgen.

* Man kann auch einen Teelöffel Ghee mit rohem Kurkuma mischen und aufkochen. Die Einnahme dieses Gebräus jeden Morgen hilft, die Immunität zu verbessern und trockenen Husten zu heilen.

* Rohen Kurkuma mit einem Teelöffel Ghee mahlen und daraus ein leckeres, gesundes Morgengetränk zubereiten.

Laut Ayurveda hat Ghee zahlreiche Vorteile für unsere Gesundheit, wie z.B. die Versorgung mit essentiellen Fettsäuren, die Verbesserung des Gedächtnisses, die Verlangsamung des Alterungsprozesses, die Stärkung der Immunität usw. Ein Teelöffel Ghee pro Tag wäre vorteilhaft, aber das kann je nach Aktivitätsniveau und Körpergewicht variieren. Obwohl es keine wissenschaftlichen Beweise für die Vorteile von Ghee auf leeren Magen gibt, hilft diese Praxis laut Ayurveda bei der Zellverjüngung und Heilung und hat eine große Wirkung auf Haut und Haare.

Einige der Vorteile, den Tag mit Ghee zu beginnen

* Ghee ist reich an essentiellen Aminosäuren, die beim Abbau von Bauchfett helfen. Die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren helfen beim Abbau von Körperfett.

* Schlafmangel, Stress oder zu viel Arbeit können zu dunklen Augenringen führen. Mit Ghee kannst du diese im Handumdrehen reduzieren. Es genügt, wenn du es vor dem Schlafengehen leicht um die Augen herum aufträgst.

* Es wirkt wie ein natürlicher Feuchtigkeitsspender und hilft der Haut, von innen heraus zu strahlen.

* Es schmiert auf natürliche Weise die Gelenke und fördert die Bildung von Schmierstoffen in den Knochengelenken.

* Ghee ist eine reichhaltige Quelle von Fettsäuren und Antioxidantien, die es zu einem hervorragenden Conditioner für trockenes und krauses Haar machen.

Ghee ist reich an Nährstoffen, Proteinen, Eisen, Natrium, Kalzium und ist eine der höchsten Nahrungsquellen für Buttersäure, aber es ist auch vollgepackt mit:

* ein ganzes Spektrum an kurz- (SCFA), mittel- (MCFA) und langkettigen Fettsäuren (LCFA), sowohl ungesättigt als auch gesättigt

* essentiellen Fettsäuren Omega 3 und Omega 9

* Vitamine A, D, E und K

* Ghee aus Bio-Butter von Kühen aus Weidehaltung ist eine der höchsten natürlichen Quellen von CLA

* 9 phenolische Antioxidantien

* Zahlreiche andere Mineralien

Diese jahrzehntealte ayurvedische Zutat hat sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit erfreut, da sie dabei hilft, die überflüssigen Kilos loszuwerden. Ghee ist reich an Vitaminen, die Fett abbauen. 

Vitamin A und E wirken als starke Antioxidantien. Ghee hilft auch bei der Stärkung der Immunität.

Die Studie besagt auch, dass der Verzehr von Buttersäure den Stoffwechsel des Darms verbessert und die Bewegung und Häufigkeit des Stuhlgangs fördert. Außerdem lindert es Bauchschmerzen, Blähungen und andere Symptome von Verstopfung.

Ganz zu schweigen davon, dass Ghee auch als eines der besten Abführmittel überhaupt gilt. Nimmt man noch seine anderen Vorteile hinzu, wie z. B. die Stärkung der Knochen, die Förderung des Schlafs und die Gewichtsabnahme, dann hat man ein Superfood… 

Im Ayurveda wird Ghee als Träger für die Nährstoffe in den Kräutern und zur Schmierung des Verdauungstrakts und aller Gewebe im Körper verwendet. Während einer ayurvedischen Reinigung wird Ghee als bevorzugtes Mittel für die Ölung verwendet, ein Prozess, bei dem über mehrere Vormittage hinweg immer größere Mengen an Öl eingenommen werden. Dies hilft dabei, fettlösliche Toxine (die hartnäckigen – wasserlösliche Toxine werden normalerweise mit dem Urin ausgeschwemmt) aus den Zellen zu ziehen und den Fettstoffwechsel auszulösen, ein Prozess, bei dem der Körper beginnt, sein eigenes Fett als Brennstoff zu verbrennen.

Hier siehst du, dass Ghee und Keto Kaffee einiges gemeinsam haben…

Keto Kaffee enthält MCT Öl, Kollagen und Weidebutter, genau wie Ghee.

MCTs

Mittelkettige Triglyceride (MCTs) sind saubere Fette, die vom Körper schnell aufgenommen und in Ketone umgewandelt werden.

Weidebutter

Weidebutter ist eine Quelle einzigartiger Fettsäuren, die dabei helfen, Fett in Kraftstoff umzuwandeln, während sie satt machen und dem Kaffee einen köstlichen, Cappuccinoartigen Geschmack verleihen.

Kaffeebohnen-Extrakt

Diese kraftvolle Zutat sorgt für einen Ketonschub, der den ganzen Körper den gesamten Tag lang mit Energie versorgt.

Kollagenpeptide

Es ist ein Protein, das, wenn es in Aminosäuren umgewandelt wird, dabei hilft, lebenswichtiges Protein im Körper aufzubauen und wiederherzustellen. Kollagen trägt dazu bei die Haut zu straffen und zu glätten. Es wirkt von innen heraus, unterstützt gesunde Gelenke, trägt zu gesünderen Haaren bei und verbessert das Erscheinungsbild deiner Haut!

Wenn man diese gesunden Fette in heißem Wasser, im Keto Kaffee oder in Yerba Mate Tee trinkt, können sie direkt auf Zelllevel arbeiten. Die Funktion der Mitochondrien und die Zellfunktion wird verbessert. Einfach ein Stück Butter zu einer Tasse Kaffee zu essen hat nicht den selben Effekt.

Keto Kaffee kann dich beim Intervallfasten unterstützen, da er lang satt macht, kann Heißhunger verhindern und dir einen Energieschub zu verpassen, wenn du ihn am nötigsten hast… Die Buttersäure und die mittelkettigen Triglyceride (MCT) helfen dabei, hartnäckige Körperfette zu mobilisieren und aus dem Körper zu spülen, was auch zu einem Anstieg des guten Cholesterins führt.

  • Unterstützt die Resultate eines kohlenhydratarmen, ketogenen Lebensstils
  • Stärkt mit sofortiger Energie immer und überall
  • Hilft, den ganzen Tag aufmerksam und konzentriert zu bleiben
  • Bringt deinen Stoffwechsel in Gang

Hausgemachtes Ghee-Rezept – in 20 Minuten zum perfekten Ghee

Selbstgemachtes Ghee, das in 20 Minuten auf dem Herd steht? Ja bitte!

Ghee ist wirklich so einfach zu Hause zu machen, deswegen habe ich beschlossen, mir die Zeit zu nehmen, um euch selbstgemachtes Ghee vorzustellen…

Wenn du auf Keto umstellst, gibt es nichts Besseres als Butter in all ihren verschiedenen Formen, die sowohl sättigt als auch schmeckt.

Zutaten

* 500 g ungesalzene Butter

* Stelle den Topf auf hohe Hitze und gebe die Butter hinzu. Lasse die Butter zum Kochen kommen.

* Drehe die Hitze herunter, so dass die Butter leicht köchelt und blubbert. Weitere ca. 15 Minuten ungestört kochen lassen.

* Langsam wirst du feststellen, dass die festen Bestandteile der Milch nicht mehr oben auf dem Topf schwimmen, sondern auf den Boden des Topfes sinken. Das Geräusch des blubbernden Ghees beginnt sich zu verändern. Die Blasen an der Oberfläche werden größer, und das Geräusch ähnelt dem von knallendem Popcorn.

* Sobald sich die festen Bestandteile der Milch auf dem Boden abgesetzt haben und leicht gebräunt sind, ist das Ghee fertig. 

* Nimm ein Sieb, eine Schöpfkelle und ein hitzebeständiges Gefäß. Gieße das Ghee langsam durch das Sieb in das Gefäß. Ich bevorzuge die Schöpfkelle, um das Risiko des Verschüttens zu verringern und um nicht plötzlich einen Haufen heißes Fett in ein Glasgefäß zu gießen.

* Das war’s! War das nicht einfach?

Tagged , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.