Rezepte

Der ultimative gluten- und zuckerfreie Schokokuchen

Dieser Schokokuchen schmilzt praktisch im Mund und ist so fluffig und lecker, man kommt gar nicht drauf er könnte glutenfrei und zuckerfrei sein…

Einfach zubereitet mit nicht allzuvielen Zutaten…

Zutaten

  • 180 g Reismehl
  • 90 g Maismehl
  • 50 g Kakaopulver (oder 50:50 Kakaopulver und Carobpulver)
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 1/2 TL Natriumbicarbonat
  • 1/2 TL Xanthan Gum
  • 300 g Xylit (pulverisiert)
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier, Raumtemperatur
  • 250 ml Milch oder Milchalternative wie Reis- oder Kokosnussmilch
  • 125 ml Kokosnussöl
  • 250 ml kochendes Wasser

Wärme den Backofen auf 180°C auf.

Das Mehl, den Xanthan Gum, das Backpulver, Natriumbicarbonat und das Kakaopulver miteinander vermischen. Am Besten die Zutaten mit dem Sieb hinzufügen.

Gebe das Xylit und das Salz dazu und vermische alles gut.

Füge die Eier hinzu, die Milch und das Öl und verrühre alles bis der Teig glatt ist.

Gebe das kochende Wasser in den Teig und verrühre den Teig bis er flüssig und ohne Klumpen ist.

Fülle den Teig in eine gefettete Form und backe ihn etwa 40 Minuten lang auf 180°C.

Nimm den Kuchen aus der Form und lasse ihn abkühlen bevor du ihn beliebig dekorierst.

Ganz toll schmeckt meine Schoko-Buttercreme dazu.

Man kann den Kuchen verschlossen im Kühlschrank etwa 3-4 Tage aufbewahren… wenn bis dahin überhaupt noch was da ist 😉

Tagged , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.